TUBAG Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig Fugenmörtel grau PFN 25 kg

TUBAG Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig Fugenmörtel grau PFN 25 kg

Tubag

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Farbe grau
Material! Fugenmörtel
Anwendungsbereich Trasszementgebundener Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig

kein Unkrautwuchs durch die Fuge

für Natur- und Betonpflaster sowie Natur- und Betonsteinplatten im Außenbereich

einfache und rationelle Verarbeitung durch EASY CLEAN TECHNOLOGIE
Lieferumfang 1x Fugenmörtel grau PFN 25 kg
Zusatzinformationen ANWENDUNG: zur Neuverfugung und Instandsetzung von Pflaster und Plattenbelägen aus Natur- und Betonstein, zur dekorativen Gestaltung von Terrassen, Plätzen und Wegen, die dauerhaft gegen Unkrautwuchs geschützt werden sollen, für die Ausbildung von Entwässerungsrinnen, für Flächen mit leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung


zur Neuverfugung und Instandsetzung
für Pflaster und Plattenbeläge aus Natur- und Betonstein
einfache Verarbeitung und Reinigung der Oberfläche
für Fugenbreiten von 5 bis 25 mm
Fugentiefe mindestens 30 mm
geeignet für leichte bis mittlere Verkehrsbelastung
verhindert die Gefahr von Kalkausblühungen
gute Haftung an den Steinflanken
leicht fließfähig, einkomponentig



EIGENSCHAFTEN:

• wasserundurchlässig

• kunststoffvergütet

• leicht zu verarbeiten

• verhindert Kalkausblühungen und Fleckenbildungen bei der

Verfugung

• erzeugt eine gute Haftung an den Steinflanken

• frostbeständig



ANWENDUNG:

• zur Vermeidung von Querrissen bei besonders breiten Fugen

• zur sauberen Verfugung von Natursteinplatten und Betonwerksteinplatten

• für Flächen mit leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung

• zur dekorativen Gestaltung von Terrassen, Plätzen und Wegen

• besonders geeignet für die Verfugung von breiten Fugen,

die bei der Verlegung von Polygonalplatten (z.B. aus Basalt,

Porphyr, Sandstein oder Granit) entstehen





QUALITÄT & SICHERHEIT:

• Werktrockenmörtel der Mörtelgruppe M 10

gem. DIN EN 998-2

• Zement nach DIN EN 197

• Trass nach DIN 51043

• gestufte Quarzsande gem. DIN EN 13139

• chromatarm gem. TRGS 613

• Zusatzmitteln mit bauaufsichtlicher Zulassung zur

Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften
UNTERGRUND:

Bei Pflaster muss die Fugentiefe mindestens die doppelte Fugenbreite betragen, jedoch mindestens 30 mm für nicht befahrene Flächen. Eine Ausnahme bilden Terrassenbeläge aus Keramik und Feinsteinzeug, die in gebundener Bauweise verlegt sind. Hierbei beträgt die Mindestfugentiefe ca. 20 mm. Für befahrene Flächen muss die Fugentiefe mindestens zwei Drittel der Steinhöhe betragen, jedoch mindestens 40 mm.

Mindestfugenbreite 5 mm. Maximale Fugenbreite 25 mm.


VERARBEITUNG:

Den Sackinhalt (25 kg) mit ca. 5,5 Liter Wasser intensiv und klumpenfrei (z.B. mit einem Rührquirl oder Zwangsmischer) zu einem leicht fließfähigen und verarbeitungsgerechten Mörtel vermischen. Den Pflasterfugenmörtel N mittels Gummischieber diagonal zum Fugenquerschnitt, unter leichtem Druck, so in die Fugen einbringen, dass die Fugen vollständig dicht und tief gefüllt sind. Der Mörtel darf nur in möglichst geringer Menge auf der Steinoberfläche stehen bleiben, da sonst die Reinigung der Oberfläche erschwert wird.

Zur Beurteilung des optimalen Erscheinungsbildes empfehlen wir das Anlegen einer Musterfläche mit dem jeweils ausgewählten Pflaster.

Werden Pflastersteine oder Platten mit gefasten Kanten verwendet, darf die Fuge nach der Reinigung nur bis zur Unterkante der Fase mit Fugenmörtel gefüllt sein.


Je nach Saugfähigkeit und Oberflächengestaltung des Pflasters kann die Reinigung der Pflasterfläche wie folgt erfolgen:

1) Abspritzen:
Unmittelbar nach der Erhärtung der Fugenoberfläche ist die
Pflasterfläche zu reinigen. Die Erhärtung ist durch Daumenprobe zu prüfen. Mörtelreste auf der Steinoberfläche dürfen dabei nicht antrocknen. Je nach Saugfähigkeit, Oberflächengestaltung und Verarbeitungstemperatur beträgt die Erhärtungszeit ca. 1 bis 3 Stunden.

Pflasterfläche mit einem Wasserschlauch (Spritzdüse) und einem harten Besen diagonal zur Fuge sauber abwaschen. Es ist darauf zu achten, dass der Fugenmörtel nicht aus den Fugen ausgewaschen wird. Wenn der Mörtel zum Auswaschen neigt, ist die erforderliche Erhärtung noch nicht erreicht. Abwaschvorgang wiederholen bis der Restschleier rückstandslos entfernt ist.
Gegebenenfalls nach vollständiger Erhärtung mit einem Hochdruckreiniger restliche Verschmutzungen entfernen.


2) Abwaschen:
Unmittelbar nach Ansteifen der Fugenoberfläche ist die Pflasterfläche zu reinigen. Das Ansteifen ist durch Daumenprobe zu prüfen. Mörtelreste auf der Steinoberfläche dürfen dabei nicht antrocknen. Je nach Saugfähigkeit, Oberflächengestaltung und Verarbeitungstemperatur beträgt die Zeit zum Ansteifen ca. 30 bis 90 Minuten.

Pflasterfläche mittels Schwammbrett diagonal zur Fuge sauber abwaschen. Es ist darauf zu achten, dass der Fugenmörtel nicht aus den Fugen ausgewaschen wird. Wenn der Mörtel zum Auswaschen neigt, ist die erforderliche Erhärtung noch nicht erreicht. Waschwasser regelmäßig wechseln. Abwaschvorgang wiederholen bis der Restschleier rückstandslos entfernt ist. Gegebenenfalls nach vollständiger Erhärtung mit einem Hochdruckreiniger restliche Verschmutzungen entfernen.

Die Verarbeitungszeit beträgt etwa 15 Minuten. Arbeiten nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C ausführen. Die Zeitangaben beziehen sich auf eine Verarbeitung im normalen Temperaturbereich (+20°C, 65% relative Luftfeuchte). Hohe Temperaturen verkürzen die Verarbeitungszeit. Niedrige Temperaturen verlängern die Verarbeitungszeit.


HINWEIS:

Außer sauberem Wasser darf dem Pflasterfugenmörtel N kein anderer Stoff zugemischt werden. Angesteiften Mörtel weder mit zusätzlichem Wasser noch mit frischem Material wieder verarbeitbar machen. Die eingesetzten Geräte sind vor der Aushärtung des Mörtels mit Wasser zu reinigen.

Dieses Produkt enthält Zement und reagiert mit Feuchtigkeit/Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Sackaufdruck.

Lieferzeit 2-5 Tage²⁾
33,48 €
1,34 € pro 1 Kilogramm (kg)

Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig tubag Fugenmörtel grau PFN 25 kg

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich